Skip to content

Neuer B.A.U.M.-Kodex für nachhaltiges Wirtschaften

Seit 2013 ist HUMANA Kleidersammlung GmbH Mitglied bei B.A.U.M. e.V. (B.A.U.M. steht für Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management). Gern haben wir uns auch dem neuen B.A.U.M.-Kodex für nachhaltiges Wirtschaften angeschlossen, der dieses Jahr (2017) verabschiedet wurde.

Hier der volle Wortlaut:

Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften
Wir richten unser unternehmerisches Handeln an den Grundprinzipien einer nachhaltigen, d.h. ökonomisch sowie ökologisch und sozial verträglichen Wirtschaftsweise aus.
Unternehmen sind integraler Bestandteil eines globalen, gesellschaftlichen und ökologischen Systems. Als solche tragen wir Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten, seiner Gesellschaften und der Natur. Nachhaltigkeit ist daher Bestandteil unserer Unternehmensleitlinien und Unternehmensziele. Die Verwirklichung nachhaltigen Wirtschaftens ist ein kontinuierlicher Prozess, dessen Umsetzung auf allen Ebenen und in allen Bereichen unseres Unternehmens über gesetzliche Mindestanforderungen hinaus hohe Priorität hat.

Verantwortung für die Natur
Als Unternehmen haben wir durch unser Handeln eine besondere Verantwortung für die Bewahrung der globalen natürlichen Lebensgrundlagen und den schonenden Einsatz von Ressourcen. Belastungen der Umwelt und der Ökosysteme wollen wir daher weitestgehend vermeiden und die biologische Vielfalt erhalten.
Die kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeit unserer Produkte, Dienstleistungen und Verfahren ist zentraler Bestandteil unseres Handels. Wir setzen dabei natürliche Ressourcen und Rohstoffe und sonstige Güter so effizient wie möglich ein und berücksichtigen dabei die gesamte Wertschöpfungskette inklusive Nutzung und Gebrauch sowie Umgang nach Ende der Nutzungsdauer der Produkte mit dem Ziel, Materialien möglichst in Kreisläufen zu nutzen. Wir beziehen Lieferanten und Kunden in diesen Prozess ein.

Verantwortung für die Gesellschaft
Wir tragen Verantwortung für unsere Beschäftigten sowie das kulturelle und gesellschaftliche Miteinander. Wir setzen uns ein für die Einhaltung der Menschenrechte und für gerechte Arbeitsbedingungen – auch für die Beschäftigten bei unseren Zulieferern. Wir wenden uns gegen Kinderarbeit und sonstige Ausbeutung sowie gegen Korruption. Wir fördern und setzen uns ein für Vielfalt in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Verantwortung für die Zukunft
Unser wirtschaftliches Handeln folgt dem Prinzip, aktuelle, absehbare und auch für die Zukunft zu vermutende Risiken für Umwelt und Gesellschaft zu vermeiden bzw. möglichst gar nicht entstehen zu lassen. Wir wollen die Zukunft aktiv mitgestalten und die vielfältigen Chancen nachhaltigen Wirtschaftens nutzen.

Verantwortung zu Transparenz
Wir berichten regelmäßig intern und extern umfassend und transparent über den Stand der Nachhaltigkeit im Unternehmen. Dies bezieht sich auf erzielte Fortschritte, aber auch verbleibende Herausforderungen und Ziele sowie die dazu erforderlichen Maßnahmen.
Wir sind zum offenen Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen bereit, stellen den Medien nachhaltigkeitsrelevante Informationen zur Verfügung und arbeiten mit Behörden, Verbänden und anderen Institutionen zusammen.

Als B.A.U.M.-Förderkreismitglied orientieren wir uns am B.A.U.M.-Kodex für nachhaltiges Wirtschaften und sorgen für dessen Umsetzung.

http://www.baumev.de

Advertisements

Bundestagskandidatin Kerstin Kühn zu Besuch bei HUMANA

„Die Wiederverwendung der gebrauchten Kleidung schafft Arbeitsplätze, fördert Entwicklungshilfeprojekte und schont die Umwelt.“ Das unterstrich Geschäftsführer Kåre Dahne bei einem Besuch der Bundestagskandidatin der LINKEN Kerstin Kühn bei der HUMANA Kleidersammlung GmbH in Hoppegarten am 21. August 2017. Weiterlesen …

HUMANA People to People Progress Report 2016 and beyond

Die Föderation HUMANA People to People hat ihren Fortschrittsbericht 2016 herausgebracht. 48 Seiten, Englisch, 5 MB. Die 31 Mitgliedsorganisationen waren in 45 Ländern tätig. Durch 1.153 Projekte wurden 15 Millionen Menschen erreicht. Weiterlesen …

Toller Einsatz beim Fussballturnier!

Am Sonntag, den 17. Juli traten wir an zum Kampf gegen Unternehmen im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (der Bezirk, in dem das HUMANA Kaufhaus am Frankfurter Tor liegt). Weiterlesen …

Tag der offenen Tür beim SBAZV

Am 17. Juni 2017 hatte der Südbrandenburgische Abfallzweckverband zum Tag der offenen Tür geladen und wir waren mit einem Stand vertreten. Mit Kleiderballen, Kleidersack, Infos und Wasserpumpe erklärten wir den Weg der Kleidung und die Vorgehensweise an HUMANA Projekten im Süden. Weiterlesen …

Europäische Entwicklungstage 2017

HUMANA ist dabei! Vom 7. bis 8. Juni finden in Brüssel die Europäischen Entwicklungstage statt. Veranstalter ist die Europäische Kommission. Die internationale HUMANA People to People Bewegung ist mit einem Stand vor Ort.  Weiterlesen …

12. Mai 2017: Tag des offenen Gewerbes in Hoppegarten

Besuchen Sie unseren „gläsernen“ Sortierbetrieb vor den Toren der Hauptstadt! Führungen, Kaffee und Gespräche, Ausstellung „zum Anfassen“. Wir informieren u.a. über „unsere“ Ausbildungsberufe. Von 10:00-15 Uhr. Weiterlesen …