Skip to content

Beim Symposium „Textile Wege“

26.11.2010

Am 26.11.2010 veranstaltete das Freilichtmuseum Lindlar im Schloss Heigenhoven eine Fachtagung, deren Themen einen Bogen spannten von der Geschichte des Textilrecyclings im Bergischen Land über die heutige Situation der Textilindustrie bis zu den heutigen Altkleidersammlungen und nachhaltigen Aspekten in der Mode.

Bildungsauftrag des Museums ist, Ziele der Agenda 21 durch Ausstellungen, Seminare und Veranstaltungen allgemeinverständlich zu vermitteln.

Die Referenten waren:

Milena Karabaic, Landesrätin für Kultur und Umwelt des Landschaftsverbandes Rheinland

Anka Dawid M.A., freiberufliche Kulturwissenschaftlerin, Köln

Dr. Klaus-Peter Starke, Geschäftsführer Verband der Rheinischen Textilindustrie e. V. und Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände e. V.

Michael Kamp, Museumsleiter LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Beate Heinz, Referentin, Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse)

Markus Schildhauer, Missio München, Dachverband FairWertung e. V.

Prof. Dr. Susanne Hilger, Institut für Wirtschaftsgeschichte, Universität Düsseldorf

Ulrich van Gemmeren, Geschäftsführer von Made-by Deutschland

Dr.des. Viola Hofmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunst und
Materielle Kultur der TU Dortmund, Studienbereich Technologie, Produktion und
Textilwirtschaft

Für HUMANA Kleidersammlung bot das Symposium eine willkommene Gelegenheit, Erfahrungen und Standpunkte mit anderen Fachleuten auszutauschen.

Advertisements

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: