Skip to content

Fashion Revolution Day

20.3.2014

Am 24. April 2014 ist der Jahrestag des Unfalls in der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch. 

Bei dem Unfall starben 1127 Menschen, 2500 wurden verletzt. Mit dem jährlichen Fashion Revolution Day soll der Opfer einer rein profitorientierten Bekleidungsindustrie gedacht werden. HUMANA Kleidersammlung GmbH beteiligt sich an dieser Aktionund fordert dazu auf, am 24. April ein Kleidungsstück falsch herum anzuziehen (das Innere nach außen). Mit dieser symbolischen Geste soll auf die anhaltenden Missstände in der Textilindustrie aufmerksam gemacht und ein Umdenken in Gang gesetzt werden. Ziel: eine nachhaltige Textilindustrie, in der Mensch und Umwelt, Kreativität und Profit in einem ausgewogenen, gerechten Verhältnis zueinander stehen.

Wir wollen mit unserer Teilnahme am Fashion Revolution Day erreichen, dass die Menschen ihre Sicht auf ihre Kleidung ändern. Daher hoffen wir, dass Hunderttausende mitmachen und ein Umdenken bewirken“, sagt Kåre Dahne, Geschäftsführer von HUMANA Kleidersammlung GmbH. Weitere Infos gibt es unter www.fashionrevolution.org.

HUMANA Kleidersammlung GmbH sammelt an zahlreichen Standorten in Deutschland gebrauchte Kleidung und Schuhe. Zu den Leitsätzen des Social-Business-Unternehmens zählen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und soziale Verantwortung: Durch die Wiederverwendung von gebrauchter Kleidung werden neue Arbeitsplätze geschaffen, Entwicklungshilfeprojekte gefördert und die Umwelt geschont. HUMANA Kleidersammlung GmbH arbeitet seit ihrer Gründung international mit der HUMANA People to People Bewegung zusammen und kooperiert in Deutschland mit HUMANA Second Hand Kleidung GmbH sowie dem gemein­nützigen Verein HUMANA People to People Deutschland e.V.

Advertisements

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: